[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

SPD vor Ort: Stadtmauersanierung :

Fraktion

v.ln.r. J. Probst, C. Löhr, M. Gröber, R. Mihalits, Dr. C. Goebel, T. Gesell, R. Schreiber, K.H. Vaßen

Die Stadt Rhens verbindet eine einmalige landschaftliche Lage mit einem historischen Erbe, das sich nicht nur in zahlreichen Gebäuden rund um das alte Rathaus widerspiegelt, sondern vor allem auch in der Stadtmauer, die den Kernstadtbereich umschließt.

Schon vor Jahren hat sich gezeigt, dass an der historischen Stadtmauer immer wieder Schäden aufgetreten sind, wodurch die Notwendigkeit von Sicherungsmaßnahmen begründet war. Diese Sanierung unserer Stadtmauer, die daher nicht nur im Hinblick auf die Attraktivität unserer Stadt für den Tourismus sinnvoll ist, beschäftigt den Stadtrat bereits seit mehreren Jahren. Deshalb hat sich der Stadtrat schon vor einigen Jahren entschieden, die historische Stadtmauer in einzelnen Bauphasen nach und nach zu sanieren. Der Bauabschnitt I zwischen dem Scharfenturm und dem Kirchtor ist inzwischen ebenso wie die Bauabschnitte II und III bis zum Viehtor abgeschlossen.
Obwohl es in einem nächsten Bauabschnitt, auch in Bezug auf die BUGA im Jahre 2011 in Koblenz, wünschenswert gewesen wäre, die Stadtmauer
im Bereich der Rheinanlagen zu sanieren, musste der Abschnitt zwischen Viehtor und Koblenzer Tor vorgezogen werden. Diese Entscheidung war aufgrund dringend notwendiger Sicherungsmaßnahmen notwendig. Insgesamt zeigte sich, dass dieser Bauabschnitt, wo zwar mittlerweile sehr gute Fortschritte gemacht werden konnten, in einigen Bereichen sehr problematisch ist und alle Beteiligten immer wieder vor neue Herausforderungen stellt. In einem vor Ort Termin hat sich die SPD Rhens deshalb diesen Bereich der Stadtmauer noch einmal im Detail angesehen, um den Eindruck des aktuellen Standes der Bauarbeiten in die Beratungen im Stadtrat Rhens einzubringen.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden.
www.spd-rhens.de, Dr. Christine Goebel. Tel. 02628/987170

 

- Zum Seitenanfang.