01.07.2024 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

Einer von hier wird Landrat: Marko Boos gewinnt Landratswahl in Mayen-Koblenz deutlich

 

Zum ersten Mal in der Geschichte des Landkreises Mayen-Koblenz wurde ein Sozialdemokrat zum Landrat gewählt. Bei der Stichwahl der Landratswahl am Sonntag, 23. Juni 2024, hatte Marko Boos (SPD) sich mit 57,3 Prozent der Stimmen gegen Christian Altmaier (Freie Wähler / 42,7 Prozent) durchgesetzt. Die Wahlbeteiligung lag bei 34,8 Prozent. Marko Boos tritt damit am 1. Januar 2025 die Nachfolge von Landrat Dr. Alexander Saftig an.

Nach einem viele Monate währenden intensiven Wahlkampf um das Amt des Landrats von Mayen-Koblenz ging Marko Boos aus Nickenich als klarer Sieger hervor. Besondere Unterstützung erhielt er sowohl von Malu Dreyer, Ministerpräsidentin, Alexander Schweitzer, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Michael Ebling als auch von seinem Team, das in der Spitze aus Maximilian Mumm, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Maifeld, und Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und SPD-Kreisvorsitzender, bestand. Achim Hütten, Oberbürgermeister a.D. der Stadt Andernach und langjähriger Fraktionsvorsitzender im Kreistag, initiierte zur Stichwahl eine Wählerinitiative - aus gesellschaftspolitischer und parteiübergreifender Prominenz unter dem Motto „Wir von hier“ für Marko Boos. 

23.05.2024 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

Ruland: „Achim Hütten hat Andernach eine gute Zukunft geschenkt“

 

Kreis-SPD gratuliert Achim Hütten zur Andernacher Ehrenbürgerwürde

Achim Hütten ist der fünfte Ehrenbürger der Stadt Andernach. Die besondere Auszeichnung erhielt der langjährige Oberbürgermeister der Stadt Andernach im Rahmen einer Feierstunde des Stadtrats am 16. Mai.
„Achim Hütten hat in den vergangenen Jahrzehnten unsere Heimatstadt mit seiner Leidenschaft, seiner Empathie und seinem Geschick geprägt, wie kaum ein anderer. Er hat Andernach eine gute Zukunft geschenkt. Er hat sichtbare Spuren hinterlassen und wir können auf Erfolge blicken, wie etwa den Geysir, den Abriss der Weißheimer Türme oder die Essbare Stadt... Besonders schätzen wir sein Geschick, Trennendes zusammenzuführen - zum Wohle der Menschen in unserer Heimatstadt. Wir gratulieren herzlich zu dieser seltenen Auszeichnung Ehrenbürger der Stadt Andernach. Wir freuen uns, dass wir von seiner Expertise auch weiterhin bereichert zu werden.“, so Marc Ruland, SPD-Kreisvorsitzender und Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz.

 

15.05.2024 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

„Triff Malu Dreyer“ am 05. Juni ab 17:30 auf dem Marktplatz in Mayen

 

In diesem Jahr kann in Rheinland-Pfalz sowohl auf kommunaler wie auch auf europäischer Ebene gewählt werden. Diese Wahlen nehmen Malu Dreyer und die SPD Rheinland-Pfalz zum Anlass für eine Veranstaltungsreihe, bei der Bürgerinnen und Bürger mit Malu Dreyer und den verschiedenen lokalen SPD-Kandidierenden vor Ort über politische Anliegen, Sorgen und Ideen diskutieren können. Hiermit sind alle Interessierten herzlich zur Veranstaltung „Triff Malu Dreyer“ der SPD Rheinland-Pfalz mit Malu Dreyer, Ministerpräsidentin, am 05. Juni 2024 in Mayen eingeladen. Die Veranstaltung findet ab 17:30 Uhr auf dem Marktplatz in Mayen statt. Neben Malu Dreyer werden auf dem Podium Marko Boos, SPD-Landratskandidat und Spitzenkandidat für den Kreistag Mayen-Koblenz, und Ina Rüber-Teke, Co-Vorsitzende der SPD Mayen, Platz nehmen. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung durch die Band MaJor.

13.05.2024 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

„Unser Landkreis braucht einen Neustart!“

 

Familienfest der SPD Mayen-Koblenz ganz im Zeichen der Landratswahl

 

Aufbruchstimmung im Kreis Mayen-Koblenz – im Mittelpunkt des SPD-Familienfests in Plaidt am 1. Mai stand die Wahl des neuen Landrats, der die Zukunft der Region in den nächsten acht Jahren maßgeblich mitbestimmt. „Ein Orchester ist immer so gut wie der Dirigent. Das spüren die Bürger im Kreis Mayen-Koblenz deutlich. Hier wird nicht gestaltet, sondern ohne Leidenschaft und Vision verwaltet. Von Gestaltungswillen und Ambitionen für die Zukunft keine Spur, Lethargie und ein Weiterso bei der Kreisspitze und dessen schwarz-grünem Wunschnachfolger können wir uns nicht leisten. Das spüren wir bei den Haustürgesprächen. Die Menschen wollen den Wechsel, und dafür werden Marko Boos und unser Team alles geben“, sagt Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz.

05.02.2024 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

SPD lädt zum traditionellen „Politischen Aschermittwoch“

 

Landratskandidat Marko Boos stellt sich und seine Ziele vor

Gemeinsam mit dem SPD-Stadtverband Koblenz und dem Regionalverband Rheinland lädt der SPD-Kreisverband Mayen-Koblenz zum gemeinsamen politischen Aschermittwoch ein der in diesem Jahr am Mittwoch, 14. Februar um 18:00 Uhr ab dem Pegelhaus auf einem Schiff der Reederei Gilles in Koblenz stattfinden wird. Damit starten die Genossinnen und Genossen in die sogenannte „heiße Phase“ des diesjährigen Europa- und Kommunalwahlkampfes. Hauptrednerin des Abends ist die Fraktionsvorsitzende im rheinland-pfälzischen Landtag, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdL. Durch das Programm wird Hendrik Hering, MdL führen.

09.10.2023 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

SPD-Kreisparteitag: Uneingeschränkte Zustimmung für Marko Boos

 

Mitglieder wählen Landratskandidaten und Kreistagsliste

Dass Marko Boos die Fähigkeit besitzt, Menschen zu begeistern und für sich zu gewinnen, stellte er am 29. September auf dem Kreisparteitag der SPD Mayen-Koblenz eindrucksvoll unter Beweis. 100 Prozent der Mitglieder stimmten in den Räumlichkeiten der Unfallkasse Rheinland-Pfalz in Andernach für den 48-jährigen Nickenicher. Mit dieser uneingeschränkten Zustimmung der SPD-Basis im Rücken geht er als Landratskandidat für die Sozialdemokratie ins Rennen um den Chefposten im Kreishaus. Mit ihm an der Spitze stehen nun auch die 49 weiteren Namen auf der Liste für die Kommunalwahlen im kommenden Jahr fest.

28.09.2023 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

ASF MAYEN-KOBLENZ WÄHLTE NEUEN VORSTAND

 
Vorsitzende (Bildmitte)Monika Patzelt, stellvertretende Vorsitzende Isabelle Blonski (3. von rechts) Schriftführerin Mi

Kürzlich wählte die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, kurz AsF, der SPD Mayen-Koblenz einen neuen Vorstand. Die AsF unterstützt die politische Arbeit der SPD auf verschiedenen Ebenen vom Landkreis bis zu Bundesparteitagen. Darüber hinaus arbeitet die AsF an verschiedenen Frauenthemen, um den Frauen eine gleichberechtigte Teilnahme am gesellschaftlichen und politischen Leben zu ermöglichen. Monika Patzelt wurde bei der Versammlung als Vorsitzende wiedergewählt, ihr stehen Isabelle Blonski und Pauline Montada stellvertretend zur Seite. Zudem ergänzen Schriftführerin Michaela Burgmaier-Wilm und die Beisitzerinnen Zeynep Begen, Claudia Marbach-Mais, Agathe Mäurer und Alexandra Splettstößer den Vorstand.

08.09.2023 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

SPD-Besuch im Krankenhaus Andernach: Einblicke in herausragende Gesundheitsversorgung

 

Sabine Bätzing-Lichtenthäler zu Gast

 

Die Mayen-Koblenzer Sozialdemokrat:innen hatten kürzlich das Vergnügen, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, SPD-Landtagsabgeordnete und ehemalige Gesundheitsministerin, in Andernach willkommen zu heißen. Im Rahmen ihrer Sommerreise durch das Bundesland besuchte sie gemeinsam mit Vertreter:innen der Andernacher SPD, darunter Marc Ruland, Kreisvorsitzender, und Marko Boos, SPD-Landratskandidat, das St. Nikolaus-Stiftshospital Andernach. Dieser regelmäßige Austausch mit Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn und den Sozialdemokrat:innen ist von großer Bedeutung, da St. Nikolaus-Stiftshospital GmbH nicht nur eine unverzichtbare Säule der Gesundheitsversorgung in der Region darstellt, sondern auch einer der bedeutendsten Arbeitgeber in der Nähe von Andernach mit fast 1.000 Mitarbeitenden ist.

21.06.2023 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

MdB Rudolph: Sanierung der Synagoge Saffig wird vom Bund mit rund 38.000 Euro gefördert

 

Die Sanierung der Synagoge in Saffig wird vom Bund mit rund 38.000 Euro gefördert. Dies teilte der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph heute nach der Entscheidung des Haushaltsausschusses mit. „Es freut mich sehr, dass es uns gelungen ist, dieses Projekt zu unterstützen, denn die Synagoge ist ein bedeutendes Kulturobjekt unserer Region, das dringend erhalten werden muss“, so Rudolph, der als einziger Rheinland-Pfälzer im Haushaltsausschuss sitzt und zu dessen Betreuungswahlkreis auch die Verbandsgemeinde Pellenz zählt. „Ich habe die Entscheidung eng begleitet und mich für die Förderung stark gemacht.“ 

Unser Bundestagskandidat

Dr. Thorsten Rudolph

Zur Webseite

Mitglied werden?

Mitglied werden

Waldkindergarten

Unsere Fraktion im Rhenser Stadtrat setzt sich für einen Waldkindergarten in Rhens ein. Mehr Informationen findest Du hier.