23.09.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

„Wer Olaf Scholz als Kanzler will, muss SPD wählen!“

 

„Wer Olaf Scholz als Bundeskanzler will, muss SPD wählen!“ – mit diesem Apell richten sich Malu Dreyer, Ministerpräsidentin, Roger Lewentz, SPD-Landesvorsitzender, und Thomas Hitschler, SPD-Spitzenkandidat in Rheinland-Pfalz, wenige Tage vor dem Wahlsonntag an die Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer. „Jede Stimme zählt. Die SPD steht für Respekt – für einen Mindestlohn von 12 Euro, für eine dauerhaft stabile Rentenleistung ohne Erhöhung des Renteneintrittsalters, für bezahlbare Mieten durch 400.000 neue Wohnungen pro Jahr, für ambitionierten und wirksamen Klimaschutz und für eine starke Industrie in unserem Land“, so Dreyer, Lewentz und Hitschler.

20.09.2021 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

„Wir werben um jede Stimme!“

 

Wahlkampfendspurt der SPD mit Infoständen und Tür-zu-Tür-Aktionen

 „Wir werben um jede Stimme für die SPD und Olaf Scholz sowie für unsere beiden Direkt-Kandidaten Thorsten Rudolph und Christoph Schmitt. Eine hohe Wahlbeteiligung ist sehr wichtig. Sie hilft der gemäßigten Mitte und verhindert, dass extreme Positionen der radikalen Ränder im Parlament an Einfluss gewinnen“, ruft Marc Ruland zur Teilnahme an der Bundestagswahl auf. Der SPD-Kreisvorsitzende und seine sozialdemokratischen Mitstreiter geben im Endspurt des Wahlkampfs alles. Ob Gespräche an Infoständen, der persönliche Plausch beim Tür-zu-Tür-Wahlkampf oder kreative Aktionen – auf den letzten Metern möchten die Genossinnen und Genossen möglichst viele Wähler mobilisieren. Auch die klassischen Werbemittel wie Anzeigen, Flyer und Plakate kommen dabei zum Einsatz.

20.09.2021 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

„Beim Katastrophenschutz darf parteipolitisches Kalkül keine Rolle spielen!“

 

SPD-Kreistagsfraktion stellt ergänzenden Antrag zum Hochwasserschutz im Kreisgebiet

 

„Die Hochwasserkatastrophe an der Ahr und in unserem Landkreis an der Nette wird uns noch lange beschäftigen. Zu groß sind die Schäden und zu tief sitzt der Schock über das verheerende Ausmaß der Flut. Wir sind sehr froh, dass hier wahltaktische Überlegungen und parteipolitisches Kalkül keine Rolle spielen. Alle Parteien ziehen an einem Strang! Wir müssen die richtigen Lehren aus dem Geschehenen ziehen und uns für künftige Ereignisse wappnen, um die an der Nette beheimateten Bürgerinnen und Bürger bestmöglich zu schützen“, sagen der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Maximilian Mumm, und sein Kollege in der SPD-Kreistagsfraktion, Wilhelm Anheier.

17.09.2021 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

„Austausch mit den Experten des Alltagslebens“

 

SPD und DGB planen regelmäßigen Austausch über aktuelle Fragen auf breiterer Ebene

Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und SPD-Kreisvorsitzender, und Sebastian Hebeisen, DGB-Regionsgeschäftsführer Koblenz, tauschen sich regelmäßig über aktuelle Fragen aus. Diese Gespräche möchten sie in Zukunft in einem größeren Rahmen fortführen. In einem ersten Planungsdialog im Andernacher Werner-Klein-Haus waren sie sich einig darüber, dass der wiederkehrende Austausch von Offenheit, Ehrlichkeit und Qualität geprägt sein müsse. „Wir möchten an den früheren Gewerkschaftsrat anknüpfen, der seinerzeit von Andrea Nahles und dem DGB für die Region Koblenz ins Leben gerufen wurde und gut funktioniert hat“, sagte Ruland. „Wir wünschen uns einen konstruktiven Austausch im Sinne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer“, ergänzte Hebeisen.

10.09.2021 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

Lebhafte Diskussion beim digitalen Zukunftsforum der SPD Mayen Koblenz und der SPD-Kreistagsfraktion

 

Clemens Hoch steht Rede und Antwort zum Thema „Gemeindeschwesterplus

Zu einer digitalen Gesprächsrunde hatten kürzlich Andernachs Oberbürgermeister Achim Hütten, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, und Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und SPD-Kreisvorsitzender, geladen. Als Experten zum Thema „Gemeindeschwesterplus“ konnten sie Clemens Hoch, Staatsminister und Mitglied des Landtags, gewinnen, der den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht nur einen inhaltlichen Überblick vermittelte, sondern auch ihre Fragen kompetent beantwortete.

09.09.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

Ruland und Hitschler: „Unser Wahlkampf läuft richtig gut!“

 

Mehr als zufrieden zeigen sich der rheinland-pfälzische SPD-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl Thomas Hitschler und SPD-Landesgeneralsekretär Marc Ruland in einer ersten Zwischenbilanz zum Bundestagswahlkampf in Rheinland-Pfalz. „Unsere Veranstaltungen sind bestens besucht und die Bürgerinnen und Bürger sind sehr interessiert an unserem Wahlprogramm“, sagen die beiden SPD-Politiker.

„Der Zuspruch ist groß. Das sehen wir nicht nur an den aktuellen guten Umfragewerten für Olaf Scholz, wir spüren das auch bei der Malu-Tour, mit der wir am 31. August in Nieder-Olm gestartet sind und die Malu Dreyer in den nächsten Tagen in alle Regionen des Landes führen wird“, so Marc Ruland. Thomas Hitschler ergänzt: „An den vielen Infoständen und bei Haustürbesuchen erlebe ich, wie sehr sich die Menschen über den persönlichen Kontakt freuen. Die Bürgerinnen und Bürger wollen wissen, wie geht es weiter mit der Rente oder was mit ihrem Arbeitsplatz passiert. Aber auch Fragen zur Klima- und Infrastrukturpolitik werden immer wieder angesprochen.“

09.09.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

Marc Ruland zum SWR-Politrend: „Der Trend geht in die richtige Richtung“

 

„Die heute veröffentlichten Zahlen aus dem SWR-Politrend motivieren uns, mit großer Leidenschaft bis zur letzten Minute um jede Stimme zu kämpfen“, so SPD-Landesgeneralsekretär Marc Ruland.

„Wenn am Sonntag in Rheinland-Pfalz Landtagswahl wäre, käme die SPD auf 40 Prozent der Stimmen“, sagte Ruland. „Auch die Werte der SPD für die Bundestagswahl sind hervorragend: 30 Prozent der Wahlberechtigten würden der SPD ihre Stimme geben. Das ist eine Steigerung um acht Prozent im Vergleich zur letzten Umfrage. Für die CDU würden sich heute nur noch 23 Prozent entscheiden, das ist ein Verlust um sieben Prozent. Auch bei der Frage, wen die Bürgerinnen und Bürger sich als Kanzler wünschen, baut Olaf Scholz seine Werte deutlich weiter aus. 42 Prozent sprechen sich für Olaf Scholz als Kanzler aus, Armin Laschet wollen nur noch 16 Prozent der Menschen in Rheinland-Pfalz. Eine Wechselstimmung hin zu einem Kanzler Olaf Scholz ist längst greifbar.“

07.09.2021 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

Soziales Wohnungsbauprojekt mit Vorbildcharakter

 

Marc Ruland und Christoph Schmitt nahmen Neubauten in der Mendiger Vulkanstraße in Augenschein

 

Mendigs Stadtbürgermeister Hans Peter Ammel freute sich ganz besonders, als er kürzlich Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und SPD-Kreisvorsitzender MYK, sowie den SPD-Bundestagskandidaten Christoph Schmitt in Mendig begrüßen durfte.

Neben der Erneuerung der Straße Teichwiese und der Neugestaltung des Hospitalplatzes präsentierte der Stadtbürgermeister seinen beiden Parteifreunden u.a. das von der Stadt geplante und realisierte Vorzeigeprojekt „Neubau Sozialwohnungen in der Vulkanstraße“. 

07.09.2021 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Koblenz

„Jede Investition für die Jugendarbeit ist ein wichtiger Beitrag für die Gesellschaft!“

 

Marc Ruland zur Ausstellung „40 Jahre Jugendtreff Mendig“

 

Anlässlich einer zwei Tage währenden Ausstellung zum 40-jährigen Jubiläum des Mendiger Jugendtreffs hieß Stadtbürgermeister Hans Peter Ammel kürzlich neben zahlreichen weiteren Ehrengästen auch Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und SPD-Kreisvorsitzender MYK in der Laacher See-Halle herzlich willkommen. Realisiert wurde die Ausstellung von dem Jugendpfleger der Stadt Mendig, Serge Hertrich, der gemeinsam mit einigen Kindern und Jugendlichen, Mitarbeitern der Stadt und vielen Zeitzeugen die vergangenen 40 Jahre des Jugendtreffs zusammengestellt und beeindruckend dokumentiert hatte.

Unser Bundestagskandidat

Dr. Thorsten Rudolph

Zur Webseite

Mitglied werden?

Mitglied werden

Waldkindergarten

Unsere Fraktion im Rhenser Stadtrat setzt sich für einen Waldkindergarten in Rhens ein. Mehr Informationen findest Du hier.